Der OV-Stab des Ortsverbandes Frankfurt (Oder)

Der Ortsverband wird durch eine ehrenamtlich tätige Gemeinschaft von erfahrenen Führungskräften, die sich im sogenannten „Stab“ zusammenfinden, geleitet. Für die Aufgabenbewältigung stehen dem Stab verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung.

der Ortsbeauftragte

Mark Langhammer Ortsbeauftragter für Frankfurt (Oder) Telefon:work(0335) 43 33 10 6 E-Mail:

der stellvertretende Ortsbeauftragte

derzeit unbesetzt stv. Ortsbeauftragter E-Mail:

der Ausbildungsbeauftragte

derzeit unbesetzt Ausbildungsbeauftragter E-Mail:

der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

Andy Schmiedichen kommissarischer Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit E-Mail:

der Schirrmeister

derzeit unbesetzt Schirrmeister E-Mail:

der Jugendbetreuer

Mirco Henk kom. Jugendbetreuer E-Mail:
Domenic Henschel kom. Jugendbetreuer E-Mail:

der Verwaltungsbeauftragte

derzeit unbesetzt Verwaltungsbeauftragter E-Mail:

der OV-Koch

Martin Launer OV-Koch E-Mail:

Der Ortsbeauftragte (OB) leitet den Ortsverband in eigener Verantwortung. Er vollzieht das THW-Helferrechtsgesetz im räumlichen Zuständigkeitsbereich der Stadt Frankfurt (Oder). Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und der hierzu erlassenen Rechtsverordnungen, sowie der entsprechenden Richtlinien erfolgen unter dem primären Ziel der Sicherstellung der jederzeitigen Einsatzbereitschaft aller THW- Einheiten. Im Einsatzfall vertritt er die von den Gefahrenabwehrbehörden und sonstigen Bedarfsträgern auf örtlicher Ebene anzufordernde Behörde. Er ist der organisatorische Leiter des THW-Einsatzes in seinem Zuständigkeitsbereich. Bei überörtlichen/überregionalen Einsätzen erhält er Einsatzaufträge vom zuständigen Leitungs- und Koordinierungsstab. Der Ortsbeauftragte repräsentiert den Ortsverband Frankfurt (Oder) nach außen.

Der stellvertretende Ortsbeauftragte (stv. OB) ist der „Führer des Stabes“ und Abwesenheitsvertreter des Ortsbeauftragten. In seiner Abwesenheit nimmt er dessen Funktion und Aufgaben wahr. Er ist verantwortlich für den inneren Dienst im Ortsverband.

 

 

Der Ausbildungsbeauftragte (AB) koordiniert verantwortlich die Ausbildung im Ortsverband, er ist der Zuständige für die stete Aus- und Weiterbildung aller aktiven Frauen und Männer und ist der Manager für die überörtliche Ausbildung.

Der Beauftrage für Öffentlichkeitsarbeit und Helferwerbung () ist für die interne und externe Öffentlichkeitsarbeit sowie die Maßnahmen zur Helferwerbung des Ortsverbandes zuständig. Er hält die Kontakte zur Öffentlichkeit und zur Presse. Zur Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe ist er in den Informationsfluss des Ortsverbandes eingebunden.

Im Ortsverband sind eine Vielzahl von Fahrzeugen und Anhänger, sowie eine große Anzahl von Geräten ständig einsatzbereit zu halten. Darum kümmert sich der Schirrmeister .Er ist für die Geräte- und Fahrzeugausstattung des Ortsverbandes verantwortlich.

Die Jugendarbeit hat im OV einen hohen Stellenwert. Für Jugendliche, die Spaß und Spannung lieben, technisch interessiert sind und dabei noch gute Freunde finden möchten, ist die THW-Jugend genau die richtige Jugendorganisation. Unter dem Motto "Spielend Helfen Lernen" können Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 18 Jahren in der THW-Jugend Mitglied werden. Die THW-Jugend hat sich zum Ziel gesetzt, die Jugendlichen in spielerischer Form an die Technik des THW heranzuführen. Dabei wird jedoch neben der Ausbildung in diesem Bereich, wie z.B. Stegebau, Transport von Verletzten, Ausleuchten von Einsatzstellen und anderen fachbezogenen Tätigkeiten, die in etwa ein Drittel des Jahresprogrammes ausmachen sollten, großer Wert auf allgemeine Jugendarbeit gelegt. Der Jugendbetreuer ist der Verantwortliche und der Ansprechpartner für die Jugendarbeit des Ortsverbandes Frankfurt (Oder).

Die zahlreichen (unvermeidbaren) Verwaltungsaufgaben werden durch den Verwaltungsbeauftragten (VwBe) im Ortsverband erledigt. Er ist für alle Verwaltungsarbeiten im Ortsverband zuständig. Er führt Helferakten, kümmert sich um Post und beispielsweise die Kassenabrechnungen.

Bei Einsätzen und Übungen gilt es insbesondere auch das leibliche Wohl der eingesetzten Kräfte im Auge zu behalten. Der Koch ist für die Verpflegung im Ortsverband verantwortlich. Er hält einen Vorrat und ist auch Ansprechpartner für die Verpflegung der Kräfte bei längerem Aufenthalt mit beispielsweise Snacks oder Hygieneartikel.