Frankfurt (Oder) / Lebus, 18.03.2021, von Andy Schmiedichen

Weiterer Einsatz zur Eindämmung der afrikanischen Schweinepest

Vom 16.03. - 17.03. folgten wir einem Amtshilfeersuchen der Stadt Frankfurt (Oder) und unterstützten den Aufbau eines festen Zaunes zur Eindämmung der ASP. Unterstützt wurden wir von THW-Kräften aus Fürstenwalde.

Auf dem Gelände der Agrar-Erzeugergemeinschaft wurde ein Materialumschlagplatz eingerichtet

Aufgrund zweier positiver Funde wurde in Abstimmung mit dem Landeskrisenzentrums die Stadt Frankfurt zum gefährdeten Gebiet erklärt. Im Bereich der nördlichen Oderwiesen wurde eine Pufferzone festgelegt, welche es mit einem Zaun zu sichern galt. Im Rahmen der Amtshilfe wurde hierfür das THW angefordert. Neben Einsatzkräften und Fahrzeugen aus Frankfurt (Oder), unterstützte auch der THW-Ortsverband Fürstenwalde/Spree mit Manpower und Equipment.

Die Aufgaben für das THW waren neben dem Betreiben eines Lager- und Umschlagplatzes auch die Kommissionierung der benötigten Materialien (Bauzäune, Verbindungs - und Sicherungsmaterial, Betonfüße), das Verladen sowie der Transport an die entsprechenden Stellen. Ebenfalls unterstützen wir den städtischen Bauhof beim Aufbau des Zaunes. 

Die Länge des Zaunes beträgt ca. 2,1 km und reicht vom Ragoser Talweg bis an die Stadtgrenze an der Lebuser Chaussee. Zum Einsatz kamen insgesamt 36 Einsatzkräfte aus beiden Ortsverbänden, der Radlader, LKW-Kipper, MzKW sowie beide MTWs aus Frankfurt (Oder), sowie der LKW Ladekran der Fachgruppe Wassergefahren und der LKW-Kipper der Fachgruppe Logistik aus Fürstenwalde. 

Wir bedanken uns beim Bauhof Frankfurt (Oder), der Agrar-Erzeugergemeinschaft Kliestow GbR sowie den Kameradinnen und Kameraden aus Fürstenwalde für die sehr gute Kameradschaft und Zusammenarbeit an beiden Tagen.


  • Auf dem Gelände der Agrar-Erzeugergemeinschaft wurde ein Materialumschlagplatz eingerichtet

  • Zusammen mit dem Bauhof Frankfurt (Oder) wurde der Zaun errichtet

  • Mit mehreren LKW wurde das Material an die Einsatzstellen transportiert

  • Zusammen mit dem Bauhof Frankfurt (Oder) wurde der Zaun errichtet

  • Auf dem Materialumschlagplatz wurden die Zäune kommissioniert und verladen

  • Nach Einsatzende wurden alle Fahrzeuge gründlich gereinigt um eine mögliche Verschleppung zu verhindern

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: