Frankfurt (Oder) - Markendorf, 04.09.2022, von A. Schmiedichen

THW Frankfurt (Oder) feiert 30 2/3-jähriges Bestehen

Am 27.08.22 war es endlich soweit. Der THW Ortsverband Frankfurt (Oder) konnte seine Jubiläumsfeier nachholen und die neubezogene Liegenschaft einweihen.

Während des Tages der offenen Tür konnten wir zahlreiche Besucher begrüßen

Auf Grund von Bauverzögerungen und Corona-Maßnahmen konnte das 30-jährige Jubiläum nicht wie geplant gefeiert werden, also wurde es nach einem 2/3 Jahr nachgeholt, daher das 30 2/3-jährige Bestehen.

"Runde Geburtstage kann ja jeder" scherzte Mark Langhammer in der ersten Sitzung der Planungsgruppe, als es um den Titel des Festtages ging. Seit Mai trafen sich regelmäßig eine Hand voll Kräfte um sowohl den Tag der offenen Tür, als auch die Abendveranstaltung zu planen und auszuarbeiten. Und diese Mühen haben sich gelohnt.

Während des Tages der offenen Tür, angelehnt an das Helden Casting, kamen über hundert Interessierte und Besucher. Für die Kleinsten gab es neben einer THW Hüpfburg auch eine Bastelstraße, wo beispielsweise Schlüsselanhänger oder auch Lampions mit Unterstützung der Jugendgruppe gefertigt werden konnten.

Desweiteren präsentierten sich alle Einheiten des Technischen Zuges angefangen vom Zugtrupp welcher einen Meldekopf demonstrierte, über die Bergungsgruppe wo sowohl mittels Muskeltraft als auch mit Hebekissen eine Betonplatte angehoben werden konnte. Ganz mutige konnten sich auch am hydraulischen Rettungsgerät (Schere/Spreizer) probieren.

Die Fachgruppe Notversorgung/Notinstandsetzung führte Ihre vielfältige Pumpenausstattung vor und stand ebenfalls für viele Fragen rund um das THW bereit. Die Fachgruppe Räumen stellte die vorhandene Technik aus und bot die Möglichkeit, einmal in einem echten THW-Radlader probezusitzen.

Auch der Fachzug FK stellte sich vor und faszinierte die Besucher mit der Vorführung wie eine Telefonverbindung von einem Feldtelefon über mehrere Stationen letztendlich auf einem Mobiltelefon landet. Ebenfalls wurde gezeigt, wie Einsatzlagen im mobilen Lageraum des Anhängers "Führung/Lage" visualisiert und abgearbeitet werden.

Am Abend begrüßten wir zahlreiche Vertreter aus der Politik wie beispielsweise Herrn Mathias Papendieck (MdB), Oberbürgermeister Renè Wilke und weitere Vertreter der Stadt. Ebenfalls folgten viele Freunde und Unterstützer der umliegenden Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes, der Polizeien, der Bundeswehr, des Zolls, aber auch aus unseren Nachbar-Ortsverbänden unserer Einladung. Nicht zu vergessen sind Familienangehörige und Arbeitgeber unserer Helferinnen und Helfer, welche ebenfalls der Veranstaltung beiwohnten.

Neben Auszeichnungen für die einsatzreichen Jahre 2020 und 2021 wurden Helferinnen und Helfer auch für Ihre 10, 20 und 30 jährige Zugehörigkeit und für besondere Verdienste im THW ausgezeichnet. Asoll-Susann Langhammer erhielt das Ehrenzeichen des Technischen Hilfswerkes in Bronze als Dank für Ihre jahrelange, aktive und hervorragende Zugehörigkeit im THW.

Auch die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber erhielten als Zeichen der Anerkennung eine Ehrenplakette. Denn nur durch die Akzeptanz für dieses wichtige Ehrenamt und der Freistellung im Einsatzfall ist es überhaupt möglich, dass das THW schnelle und professionelle Hilfe leisten kann. Stellvertretend steht diese Plakette auch für die Kolleginnen und Kollegen unserer Kräfte, welche im Fall des Falles die Arbeit übernehmen oder ausgleichen müssen.

Neben Grußworten vom Oberbürgermeister Renè Wilke und Herrn Christian Utech vom THW Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt übermittelte auch der ehemalige Präsident des THW Herr Albrecht Broemme seine Glückwünsche für die vergangenen 30 Jahre und die neue Liegenschaft in der Georg-Quincke-Str. 1 in Markendorf.

Ein Feuerwerk bildete nach dem Buffet den Abschluss dieses offiziellen Teils. Am Anschluss konnten unsere Kräfte mit allen Anwesenden das bisher Geleistete feiern und den Abend ausklingen lassen.

Wir möchten uns bei allen Gästen und Gratulanten für die zahlreichen Geschenke und die netten Worte bedanken und freuen uns, dass wir mit euch zusammen so unser Jubiläum zelebrieren und die Liegenschaft einweihen konnten.


  • Während des Tages der offenen Tür konnten wir zahlreiche Besucher begrüßen

  • Ein Feuerwerk bildete den Abschluss

  • Asoll-Susann Langhammer erhielt des Ehrenzeihen des THW in Bronze

  • Verleihung des Helferzeichens in Gold mit Kranz

  • Helferinnen und Helfer erhielten Auszeichnungen für die einsatzreichen vergangenen Jahre

  • Arbeitgeber/innen erhielten eine Ehrenplakette

  • Auch der ehemalige Präsident des THW, Albrecht Broemme war zu Gast

  • Die Festveranstaltung fand ebenfalls auf unserem Gelände statt

  • Auch Mathias Papendieck (MdB) besuchte uns

  • Während des Tages der offenen Tür konnten wir zahlreiche Besucher begrüßen

  • Während des Tages der offenen Tür konnten wir zahlreiche Besucher begrüßen

  • Alle Gäste erhielten Präsente

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: