Frankfurt (Oder) - Dienststelle, 15.02.2016, von Andy Schmiedichen

Mini-GKW und Gefahrgut

Der 13.02.16 war ein weiterer Ausbildungstermin für Jugendgruppe und Grundausbildung. Ferner tagten auch die Ortsbeauftragten des Geschäftsführerbereiches in unserem Ortsverband.

Eine Nachbildung unseres GKW als künftige Spendenbox

Ausbildungen in der THW-Jugend haben das Ziel, die Kids spielerisch an das THW heranzuführen, Sozialkompetenzen zu fördern und Spaß zu bereiten. Gemäß dieser Ziele wurde das Thema Holzbearbeitung am vergangenem Samstag mit einer handwerklich-kreativen Aufgabe verbunden. Unsere Jugendgruppe baute mehrere Spendenboxen, jedoch nicht in Form von Sparschweinen oder handelüblichen Kassen. Ein Mini-GKW, entworfen und gebastelt von unseren Jugendbetreuern diente als Anregung für weitere Modelle. Ein aus formbaren Kunststoff geschaffener Grundkörper wird mit dünnen Pressholzplatten verbunden und später farblich gestalltet. Als Grundvorlage diente ein Piktogramm unseres GKW I, ein Mercedes-Benz 1224AF.

In kleinen Gruppen wurde, gesägt, geklebt und geschliffen bis die einzelnen Bauteile fertig waren.
Diese Aufgabe wird auch in der kommenden Ausbildung weiter verfolgt und die Spendenboxen nach und nach fertig gestellt.

Unsere Grundausbildungsgruppe widmete sich dem großen Themen Gefahrgut und dem "Verhalten im Einsatz". Unsere "sonstige verantwortliche Person-Gefahrgut" sensibilisierte die künftigen Helferinnen und Helfer im Umgang mit Gefahrstoffen, erleuterte Kennzeichnungsvorschriften und mögliche Gefahren der einzelnen Gefahrgutklassen. Später wendete man sich dem "Verhalten im Einsatz" zu. Wie werden Einsatz- und Unfallstellen gesichert, wie wird mit Passanten und Schaulustigen umgegangen und welche persönlichen Schutzausstattungen stehen einer Einsatzkraft für verschiedene Situationen zur Verfügung. All dies wurde sowohl in der Theorie als auch später in kurzen praktischen Beispielen auf dem Frankfurter Messegelände besprochen. Nach dem praktischen Teil wurden weitere Themen wie beispielsweise die Psychosoziale Nachsorge besprochen.

Auch die Ortsbeauftragten der Ortsverbände aus Ostbrandenburg, also aus dem Geschäftsführerbereich Frankfurt (Oder) tagten an diesem Tag in unserer Dienststelle. Drei mal im Jahr werden bei diesen Tagungen allgemeine Themen und Informationen aus den Ortsverbänden zusammen mit dem Geschäftsführer besprochen.  

Der Samstag war also ein weiterer spannender, informativer und wichtiger Tag für alle Beteiligten egal ob Jugend, aktiver Bereich oder Verwaltung. 


  • Eine Nachbildung unseres GKW als künftige Spendenbox

  • Das Thema Holzbearbeitung wurde somit spaßig ''verpackt''

  • Das Thema Gefahrgut ist wichtiger Bestandteil in der Grund- und späteren Fachausbildung

  • Das Thema Gefahrgut ist wichtiger Bestandteil in der Grund- und späteren Fachausbildung

  • Auch die Ortsbeauftragten kamen in Frankfurt (Oder) zusammen um zahlreiche Themen zu besprechen

  • spielerisch werden die Jugendlichen an die Technik des THW herangeführt

  • Praktische Beispiele wurden mit der Grundausbildungsgruppe am Messegelände besprochen

  • kleine Gefahrgutbeispiele wurden am GKW erläutert

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: