Zusatzqualifikationen/Lehrgänge/Bereichsausbildungen

Je nach dem welcher Bedarf im Ortsverband oder in den einzelnen Einheiten besteht, werden Helfer in Sonderfunktionen ausgebildet. Diese können sowohl für die erfolgreiche Aufgabenerfüllung von Einsätzen von Nöten sein oder auch um den Betrieb der Dienststelle und das kameradschaftliche Verhältnis unter den Helferinnen und Helfern zu fördern.

Einige dieser Sonderfunktionen:

  • Atemschutzgeräteträger
  • Kraftfahrer
  • Sprechfunker
  • Ersthelfer
  • Bediener Motorsäge
  • Befähigte Person Technik
  • sonstige befähigte Person Gefahrgut
  • Ausbilder Grundausbildung
  • Prüfer Grundausbildung
  • Sachkundiger Elektro
  • IT-Betreuer
  • Sicherheitsbeauftragter
  • Helfersprecher
  • Gruppen-/Truppführer
  • Maschinist (unterschiedlichster Geräte)

Die Liste der Sonderfunktionen ist lang. Dies ist nur ein Bruchteil dieser Liste und soll nur als Beispiel dienen. Welche weiteren Funktionen bestehen erfährst Du während deines Dienstes im THW.

In diesen Funktionen kannst Du auf Standortebene ausbebildet werden, oder an der THW-Bundesschule mit den Standorten in Hoya oder Neuhausen.

Desweiteren kannst Du dich jetzt für eine der "Spezialeinheiten" des THW qualifizieren. Diese Einheiten sind die SEEBA (Schnelleinsatz Einheit Bergung Ausland), SEEWA (Schnelleinsatz Einheit Wasser Ausland), SEElift (Schnelleinsatz Einheit Logistikabwicklung im Lufttransportfall)

Weitere Informationen zu diesen Einheiten und weiterer Fachgruppen des THW erhälst Du auf der Website der THW-Leitung.