Frankfurt (Oder), 20.06.2018, von Detlef Hermann

Antrittsbesuch einmal anders

16.06.18- Der im März 2018 neu gewählte Oberbürgermeister von Frankfurt(Oder), René Wilke, ließ es sich nicht nehmen, den Ortsverband während der Ausbildung am Grenzfluss zwischen Polen und Deutschland zu besuchen.

Gruppenfoto mit dem Oberbürgermeister

Schnell fanden die Vertreter des Ortsverbandes und der OB eine gemeinsame Sprache, gehören doch die Mehrheit der THW- Angehörigen des Ortsverbandes und "ihr Oberbürgermeister" derselben Generation an. Der Oberbürgermeister "schüttete" mit seinen Fragen zu den Aufgaben des Ortsverbandes, der personellen Stärke, den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln, Ausstattung und bisherigen Einsätzen seine Gastgeber förmlich zu.

Besonders hatte es ihm die Fachgruppe Führung/ Kommunikation mit ihren Möglichkeiten angetan. Der Zugführer Martin Münter stand ihm Rede und Antwort und erläuterte die taktisch- technischen Möglichkeiten dieser Führungskomponente.

Für das geplante "Helden-Casting" des Ortsverbandes im September 2018 sicherte Wilke seine Unterstützung bei der Suche nach einem kostengünstigen Veranstaltungsort zu. Erstaunt zeigte sich der Oberbürgermeister über den Stand der Umsetzung der im Jahre 2013 geschlossenen "Vereinbarung zur Verbesserung der Einbindung des THW in die regionale Gefahrenabwehr" und versprach eine "Wiederbelebung". Dem Vorschlag seiner Gesprächspartner, ehrenamtliches Engagement bei Besetzung offener Stellen in der Stadtverwaltung zu berücksichtigen, stimmte der neue Rathauschef zu.

Gern nahm er die Einladung zu einem weiteren Treffen an. Er freue sich auf diese Gelegenheit, den Ortsverband und dessen Partner noch besser kennenlernen zu können.


  • Gruppenfoto mit dem Oberbürgermeister

  • Der Zufahrtsweg zum Gelände musste teilweise freigeschnitten und beräumt werden

  • Der Zufahrtsweg zum Gelände musste teilweise freigeschnitten und beräumt werden

  • Wie viele Fahrzeuge im THW ist auch der GKW I geländegängig

  • Direkt am Ausbildungsort liegt die Bahnstrecke nach Polen

  • Auch die Fachgruppe Räumen mit ihrem Radlader war vor Ort

  • Der Zugtrupp betrieb mit dem Führungstrupp der Fachgruppe Führung/Kommunikation eine gemeinsame Führungsstelle

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: